Killerzellen schützen

Forschung: Killerzellen schützen im Alter ­besser

Killerzellen schützen im Alter ­besser, fanden Forschende der Universität des Saarlandes heraus. ­Killerzellen sind Teil des Immunsystems zur Abwehr von Krankheiten. Gerade Zellen älterer Menschen könnten hilfreich für die Krebsimmuntherapie sein. Denn Killerzellen werden altersweise und kämpfen gezielter. Warum alte Menschen trotzdem krank werden? Das Immunsystem altert insgesamt und reagiert auf neue Krankheiten langsamer.

04.01.2023, Bildnachweis: istockphoto/FatCamera