Behandlungsfehler

Fehler bitte ansprechen

Arzt und Patient: Auf gute Zusammenarbeit!

Jeder siebte Patient macht mindestens einmal im Jahr die Er­fahrung, dass etwas bei einer ­Behandlung schiefläuft. Darauf deutet eine repräsentative Studie des Marburger Gesundheits­forschers Prof. Max Geraedts hin. Am häufigsten nannten die Teilnehmer Versäumnisse bei der ­­Diagnostik – etwa, dass sie nicht richtig körperlich untersucht wurden. Auf Platz zwei folgten Fehler in der Arzneitherapie, zum Beispiel die Verordnung von Medikamenten, die sich nicht mit­einander vertragen. Appell von Geraedts: "Wenn Sie das Gefühl haben, da stimmt etwas nicht, sagen Sie es bitte dem Arzt!"

 
24.07.2020, Bildnachweis: iStock/Monkey Business Images