Covid: Gefährlicher für Schwangere

Schwangere erkranken häufig schwerer an Corona als nicht Schwangere

So haben werdende Mütter mit COVID-Infektion ein erhöhtes Risiko, auf die Intensivstation zu müssen und beatmet zu werden. Das ergab eine Übersichtsarbeit von Ärztinnen und Ärzten aus den USA und Kanada. Die Forschenden analysierten 149 Studien über Schwangere und den Verlauf deren COVID-Infektion. Bei Schwangeren, die an Corona erkrankt waren, zeigte sich ein erhöhtes Risiko für Blutgerinn­sel und Herzprobleme. Im Vergleich zu werdenden oder kürzlich entbundenen Müttern ohne SARS-CoV-2-Infektion bestehe bei einer infizierten Schwangeren ein höheres Risiko für eine Frühgeburt oder eine Totgeburt. Problematisch laut Forschungsteam: Zu wenig Schwangere wurden in COVID-Studien einbezogen und wichtige Daten fehlen. Zukünftige Untersuchungen sollen diese Lücke schließen.

21.01.2023, Bildnachweis: iStockphoto/Srisakorn